Germany

DOPPELROTORKOPF

Der DESOI Doppelrotorkopf wird zur Herstellung von Erdbohrungen z. B. in der Geothermie eingesetzt. Durch die neu konstruierte Art der Abdichtung und das mögliche Nachspannen der Dichtungen von außen haben sich die Stillstandzeiten der Bohrgeräte erheblich verringert. Ein großer Vorteil ist das wirtschaftliche Abteufen der Bohrungen. Der Doppelrotorkopf ermöglicht es, in einem Bohrvorgang das Bohrgestänge und die Schutzverrohrung einzubringen. Das Gestänge lässt sich zusätzlich um 200 mm in der Schutzverrohrung verschieben. Das Bohrgut wird im Ringraum zwischen Innen- und Außengestänge nach oben gefördert. Über den seitlichen Schlauchanschluss am Doppelrotorkopf wird das Bohrgut mit einem Schlauch zum Container geführt.

Vorteile

  • Wesentlich längere Laufzeiten durch die Auswahl der Dichtungen
    und der Gestaltung der Dichtsitze
  • Dichtungen von außen nachspannbar
  • Alle Dichtsitze von außen nachschmierbar
  • Gehärtete Verschleißbuchsen oben und unten am Rotor
  • Gehärtete Lauffläche für Wellendichtring vor dem Lager
  • Gleichzeitiger Vortrieb des Bohrgestänges und der Schutzverrohrung
  • Verringerte Stillstandzeiten der Bohrgeräte
  • Wirtschaftliches Abteufen der Bohrungen. Nur ein Antrieb notwendig

Technische Daten

  • Bohrgestängerohr Außen-Ø 95 mm mit Durchgangsbohrung Ø 52,5 mm
  • Mögliche Anschlussgrößen für Schutzverrohrung in folgenden Durchmessern: 146 mm,
    152 mm, 159 mm, 162 mm, 178 mm, 219 mm, weitere Größen auf Anfrage
  • Schonstück wahlweise mit konischem Trapezgwinde Ø 95 mm (z.B. Nordmeyer) oder
    API 2 3/80 IFVerschiebeweg 200 mm
  • Anschluss für Bohrgutabführung DN 100
  • Höhe/Breite/Länge (mm) 1870 x 460 x 750
  • Gewicht ca. 435 kg
DESOI Doppelrotorkopf
DESOI Doppelrotorkopf

DESOI Doppelrotorkopf

PDF öffnen

Uwe Flügel

Telefon +49 6655 9636-15
ufluegel@desoi.de