Menü

TEMPERIERMITTELFILTER

Der Temperiermittelfilter ist ein spezieller Filter, der für kleine Kühlbohrungen oder Kernkühlungen entwickelt wurde. Durch seinen feinen Filtereinsatz entfernt er Schmutzpartikel aus dem Kühlkreislauf, die sonst zu verstopften Kühlkanälen (beispielsweise in lasergesinterten Kerneinsätzen) oder zu frühen Verschleiß von Dichtelementen in Kernkühlungen führen können.
Der Temperiermittelfilter ist aus einem säurebeständigen Edelstahl und Messing gefertigt. Im Inneren des Gehäuses befindet sich das leicht im Ultraschallbad zu reinigende und leicht zu wechselnde Sinter-Filterelement.

Temperiermittelfilter
Temperiermittelfilter

 PDF öffnen
Temperiermittelfilter

Technische Daten

  • Anschlussgewinde (beidseitig):
    G¼" außen oder G¾" innen
  • Druckverlust: ca. 10 bis 15 %
  • Einsatztemperaturen: max. 120°C
  • Druck: max. 8 bar
  • Porenweite Filtereinsatz
    ca. 100 µm (± 20 µm)

Tipp

Ein Manometer vor dem Filtereingang kann Aufschluss über den Durchfluss des Filters geben, dadurch wird der Verschmutzungsgrad des Filterelements sichtbar und bei Bedarf kann das Filterelement gereinigt oder getauscht werden. Dies ist problemlos mit handelsüblichem Werkzeug möglich. Die Filtereinsätze sind als Zubehör erhältlich. Die Verschmutzung des Filterelements ist abhängig von der Kühlmittelqualität und Verschmutzungsgrad des Temperiermediums.

KERNKÜHLUNG

Die Aktiv-Kernkühlung ist ein optional erhältliches Zubehör und wird zum Temperieren von Gewindekernen, Spindeln o. ä. eingesetzt. Hierdurch kann eine enorme Reduzierung der Kühlzeit und somit der Zykluszeit erreicht werden.
Die Aktiv-Kernkühlung besitzt zwei Anschlüsse. Über den hinteren Anschluss der Aktiv-Kernkühlung wird das temperierte Medium, z. B. Wasser, in das Gehäuse geleitet. Im Inneren befindet sich ein Temperierrohr, das das Medium bis in den Kern leitet und ihm somit die Wärme entzieht. Anschließend läuft das Medium an der äußeren Mantelfläche des Temperierrohres und Bohrungswand zurück und wird über den unteren Anschluss dem Tank zurückgeführt.
Die Aktiv-Kernkühlung ist mit Rotatiosdichtungen bestückt, die eine Drehzahl von bis zu 6 m/s realisieren. Durch die kompakte Baugröße von Ø 25, Ø 29 und Ø 54 mm eignen sie sich perfekt zum Temperieren von Gewindekernen und natürlich auch für andere rotierende Abdichtungen auf kleinstem Raum.
Kernkühlung

 PDF öffnen

Beispiel Ø 29 mm

Die Aktiv-Kernkühlung liefert mit ihrer Ø 3 mm Durchlassbohrung bei einem Druck von max. 3 bar eine Durchflussmenge von ca. 6,5 l/min.

Die Aktiv-Kernkühlung wurde für den Spritzguss konzipiert und hält somit Temperaturen von -10 bis +120 °C stand.

DRUCKWÄCHTER

Der Druckwächter reduziert den Eingangsdruck von bis zu 10 bar auf ca. 3 bar, dadurch werden die Dichtelemente der Kernkühlung geschützt. Der Ausgangsdruck des Druckwächters ist herstellerseitig fest eingestellt und nicht justierbar. Zur konstanten Funktionalität der Kernkühlung ist ein Temperiermittelfilter (Nr. SR-FI-0001-B) von Vorteil.

Vorteile

  • Konstanter Eingangsdruck

DURCHFLUSSANZEIGER

Der DESOI Durchflussanzeiger dient zur einfachen und schnellen visuellen Prozessüberwachung z. B. eines Temperierkreislaufs. Ein verstopfter Kühlkanal und die daraus resultierende unzureichende Temperierung des Spritzgießwerkzeuges kann sehr schnell zu gravierenden Prozessstörungen, Verzug oder Spritzgussfehlern, o. Ä. führen. Mit dem Durchflussanzeiger behalten Sie Ihren Temperierkreislauf im Auge und können so frühzeitig ein Verschließen / Verstopfen des Kühlkanals erkennen, bevor es zu Prozessstörungen oder daraus resultierendem Produktionsstopp kommt.
Durchflussanzeiger

PDF öffnen

Vorteile

  • Schnelle und einfache visuelle Überwachung
  • Funktion selbst bei geringem Volumenstrom
  • Funktion selbst bei geringsten Systemdrücken
  • Einfache und schnelle Installation


Lieferumfang

  • Komplett montierter Durchflussanzeiger mit spezieller Strömungsdüse und Flügelrad, inkl. Befestigungsschrauben und Montageanleitung


Einsatzmaterialien

  • Wasser
nach oben