Menü

Spritzen, Fördern, Verfüllen

Mehr Informationen
Filter
Filtern
Seite
12

Spritzen

Im Bereich der Bausanierung, Bauerhaltung und Restauration werden unterschiedliche Materialien gefördert, aufgespritzt und auch verfüllt, damit die Originalsubstanz erhalten bleibt und nicht belastet wird. Um den speziellen Mauerwerksbedingungen gerecht zu werden, gibt es eine Vielzahl an Injektionstechniken und Anwendungsmöglichkeiten. Entsprechend groß ist die Auswahl an passendem Zubehör für Ihr Bauvorhaben.
 
Spritzen, fördern und verfüllen

 PDF öffnen

Einsatzgebiete

  • Außenabdichtung gegen drückendes Wasser im Hoch- und Tiefbau
  • Auftrag von Dichtschlämmen außen
  • Nachträgliche Innenabdichtung z. B. in Kellern
  • Oberflächenschutz, z. B. bei Trinkwasser­behältern
  • Sanierputzsystem nach WTA im Anschluss nach einer Horizontal­abdichtung

Füllstoffe

  • Vergussmörtel
  • Ankermörtel
  • Injektionsmörtel
  • Ausgleichmassen
  • Spritzbare Materialien
    • 1K / 2K-Dichtschlämme
    • Feinspachtel
    • Kalkzementputz
    • Spritzbewurf
    • Porengrundputz
    • Sanierputz

Vorteile und Nutzen

  • Mit einem Gerät können unterschiedliche Materialien gespritzt werden
  • Gute Baustellenbeweglichkeit
  • Hohe Flächenleistung
  • Spritzbild einstellbar durch: Materialmengenregulierung, Düseneinstellung (Spritzen mit Unter- und Überdruck)
  • Gleichmäßiger Materialauftrag gewährleistet, insbesondere im Bereich von Wand-Sohle-Anschlüssen, Außen- und Innenecken
  • Materialmenge regelbar am Verfugkopf
  • Die Wartung und Pflege der Fördertechnik und Spritzwerkzeuge wird mit geringem Werkzeugeinsatz durchgeführt
nach oben