Menü

DESOI Spiralankersystem Anker Plus W

Mehr Informationen
Filter
Filtern
Seite
12

DESOI Spiralankersystem ANKER PLUS W

Wenn bei zweischaligem Mauerwerk die Verbindung zwischen Vormauerschale und Tragschale nicht mehr oder nur noch teilweise gegeben ist, ist das DESOI Spiralankersystem Anker Plus W die ideale Lösung, um die beiden Mauerschalen nachträglich miteinander zu verankern. Das System besteht aus dem DESOI Anker Plus W und dem DESOI Spiralankermörtel.

Nachträgliche Verankerung mit dem DESOI Spiralankersystem Anker Plus W

Nachträgliche Verankerung mit dem
DESOI Spiralankersystem Anker Plus W
 PDF öffnen


Fachliche Stellungnahme
DESOI AnkerPlus W
 PDF öffnen

Ziel der durchgeführten Prüfungen

  • Ermittlung von Referenzwerten für Baustellenversuche an den in Mauwerwerkssteinen eingemörtelten Spiralankern gemäß technischen Regeln des DIBt
  • Bestimmung der Tragfähigkeit des Ankersystems zur Verwendung als nachträgliche Verankerung von Vormauerschalen bei zweischaligem Mauerwerk
 
Hinweis: Als Verankerungsgrund wurden Vollsteine aus Mauerziegel (Mz) und Kalksandsteine (KS) untersucht
Wesentliche Ergebnisse der MPA Stuttgart aus den Auszugsversuchen an nachträglich in Mauerwerksteine eingemörtelten DESOI Anker Plus W

Die charakteristische Tragfähigkeit eines einzelnen Spiralankers unter Zugbeanspruchung beträgt:
• bezogen auf die normierte Druckfestigkeit fb:
                NRk = 2,5 kN für Mauerziegel Mz
                NRk = 1,5 kN für Kalksandstein KS
• bezogen auf die Druckfestigkeit ftest zum Zeitpunkt der Prüfung:
                NRk = 3,5 kN für Mauerziegel Mz
                NRk = 2,5 kN für Kalksandstein KS

Ausführungshinweise

Der Anker Plus W wird in den Spiralankermörtel eingedreht. Die Verdrillung des Spiralankers bewirkt einen höheren Haftverbund zwischen den beiden Systemkomponenten. Die thixotrope Konsistenz des Spiralankermörtels verhindert das Abfließen in Zwischen- und Hohlräume. Der DESOI Anker Plus W aus austenitischem Edelstahl (1.4301) hat einen Nenndurchmesser von 8 mm und ist in Zuschnitten zwischen 180 mm und 400 mm (in 20 mm Schritten) erhältlich.

 

Vorteile und Nutzen

  • Minimaler Eingriff ins Mauerwerk
  • Einsetzbar für fast alle Mauerwerksarten
  • Aufnahme von Zug- und Scherkräften

Interpretation und Schlussfolgerungen

  • Die erforderliche Tragfähigkeit eines einzelnen Spiralankers unter Zugbeanspruchung wird gegenüber der Norm von jeweils 1 kN sicher überschritten, selbst unter ungünstigen Bedingungen, wie z. B. mangelhafte Reinigung des Bohrloches, ungenügende Einbindetiefe des Spiralankers usw., nehmen die Anker bei 1 mm Verschiebung mindestens eine Zuglast von 1 kN auf
  • Max. Abstand der Mauerwerksschalen 150 mm
  • Einbau der Anker Plus W:
                       Mindesteinbindetiefe in Mauerziegel = 102 mm
                       Mindesteinbindetiefe in Kalksandsteine = 95 mm
 
Nicht geprüft ist die Funktionsfähigkeit der Anker bei hohen oder niedrigen Temperaturen, verkürzter Aushärtezeit, Dauerlasten und unter Frost- und Taubedingungen. Diese Faktoren sollten am Objekt oder für den vorgesehenen Verwendungszweck durch den Verantwortlichen ermittelt werden.
 

Weitere Informationen

  • Fachliche Stellungnahme der DESOI GmbH mit technischen Hinweisen und Methodik zur Ausführung, erstellt in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro für Bauwerkserhaltung Weimar GmbH
  • Prüfungsbericht der Materialprüfungsanstalt Universität Stuttgart (Prüfungsbericht 903 3888 000 vom 22.03.2018)
nach oben